August

Nun ist es Zeit, die Kartoffeln zu ernten. Die Kartoffeltürme werden von ihrem Drahtgitter befreit und dann nach Kartoffeln durchwühlt.

Während der sechs Wochen Ferien ist im Garten alles prächtig gewachsen. 

Juni

 

Jeden Morgen vor dem Unterricht wird gegossen.

Im Garten gedeiht alles. Tomaten, Zucchini, Kürbis, Karotten, Mais und Kartoffeln sind kräftig gewachsen. Kresse, Radieschen, Zuckererbsen, Erdbeeren und Himbeeren wurden schon geerntet. Ringelblumen, Kapuzinerkresse und einige Sonnenblumen haben sich selbst ausgesät. Die Kletterrose ist noch etwas klein und von Wildblumen verdeckt und auch der Gartensitzplatz ist endlich fertig.

Mai

 

Die Kartoffeln in den Türmen sind richtig gut gewachsen, das Unkraut allerdings auch.

An den beiden Feuertreppen sollen nun außer Weinreben und Brombeeren auch Topinambur und

Kalebassenkürbisse wachsen.

Kresse und Radieschen im Hochbeet waren erntereif und wurden nachgesät

Wir vereinzelten Karotten und entfernten das Unkraut zwischen den Zuckererbsen.

Die Drittklässer pflanzten ihre Zucchini- und Kürbispflänzchen ins Freiland.

Die Viertklässer bereiteten den Erdhügel für die Einsaat von Zuckermais vor.

Einzeln steckten wir die Maiskörner in die geharkte,  unkrautfreie Fläche.

Zur Abgrenzung dienen kleine Stöcke um das Maisbeet.

Im Hochbeet legten wir Stroh rund um die Erdbeeren aus.

Die Kartoffeltürme im Hintergrund befreiten wir von Unkraut.

Ein Blumenbeet bepflanzten wir mit Sonnenblumen. Rings um die Sonnenblumen säten wir Klatschmohn.

Auch das Blumenbeet erhielt eine schöne Einfriedung.

Die Himbeeren wurden von Unkraut befreit.

 März

 

Jede Klasse bepflanzte ihren eigenen Kartoffelturm. Die Pflanzen sollen bei guten Gedeihen oben und an der Seite herauswachsen und in der Erde viele Knollen bilden.

Um die Türme zu füllen  trugen alle fleißig Erde vom Hügel ab.

Wir dichteten die Wände mit Stroh ab und

mischten in den Türmen Gartenerde und Komposterde.

Die Kartoffeln wurden in Schichten übereinander in die Türme gesetzt.

Die vorgezogenen Tomaten werden in kleine Töpfe getopft.

Wir verteilten zwischen den Klassenbeeten  frischen Rindenmulch und säten Möhren und Zuckererbsen.